Architektur & SicherheitArchitektur & Sicherheit

Wie wir mit bahn.de über 2000 Requests pro Sekunde beantworten

Java
Performance
Reactive

Abstract


Mi. 11:10 - 11:55 Uhr | 2024

Das Vertriebssystem der Bahn wurde in den letzten Jahren komplett neu aufgebaut. Der DB Navigator, die bahn.de-Website, sowie die dazugehörigen Backend-Systeme wurden neu konzipiert und entwickelt. Anfang September 2023 erfolgte der erste große Livegang mit dem Austausch von bahn.de.

Bei der Plattform handelt es sich um eines der größten E-Commerce-Systeme in Deutschland, das täglich für sechs- und siebenstellige Nutzerzahlen Auskünfte und Angebote bereitstellt. In bestimmten Situationen ist das Aufrufaufkommen besonders groß, sodass wir bei der Angebotserstellung mit 2000 Requests pro Sekunde und teilweise noch mehr bombardiert werden, die wir alle beantworten möchten, um unsere Reisenden nicht im Unklaren zu lassen.

Aus diesem Grund wurde im Vorfeld sehr viel Aufwand für die Performance-Optimierung betrieben.

Wir wollen in dieser Session unsere praktischen Erfahrungen, Erkenntnisse und Learnings im Hinblick auf Architektur, Tools/Frameworks, Vorgehen und insbesondere auch dem produktiven Betrieb teilen, um anderen Einblicke zu geben, was der stabile Betrieb einer Plattform mit unseren nicht-funktionalen Anforderungen für Technik und Organisation bedeutet. Wir freuen uns auch über einen Austausch mit den Erfahrungen und Learnings anderer in vergleichbarem Umfeld.

Non-Sponsored TalkAnfängerDeutsch
Lukas Pradel

Lukas Pradel

Lukas Pradel arbeitet als Software Engineer bei der DB Fernverkehr AG und nutzt die Zeit, die er mit Performanceoptimierungen gewinnt, am liebsten zum Motorradfahren.

Heiko Maaß

Heiko Maaß

Heiko Maaß arbeitet als System und Software Engineer bei der DB Fernverkehr AG und ist in der Softwareentwicklung mindestens so gut bewandert wie in Memes.